Was muss ich für Arbeitslosengeld II (Hartz4) tun?

Grundsätzlich kann jeder in Deutschland wohnhafte, mindesten 15jährige und erwerbsfähige Bürger Hartz 4 beantragen. Was man nun konkret dafür tun kann hängt vom Einzelfall ab, aber grundsätzlich gilt folgendes:

  • Wenn du den Antrag bei deinem zuständigen Jobcenter stellst solltest du auf jeden Fall deinen Personalausweis, deine Krankenversichertenkarte und deine Kontoauszüge der letzten drei Monate mitnehmen. Die anderen Unterlagen die du abgegeben musst kannst du mit deinem zuständigen Sachbearbeiter absprechen.
  • Stell dich darauf ein, dass die Bearbeitung deines Antrags einige Zeit in Anspruch nimmt. In selten Fällen dauert es von der Antragsstellung bis zur Bewilligung 14 Tage. Normalerweise wird es ca. einen Monat dauern bis das erste Geld bei dir ankommt.
  • Du bekommst immer zwei Sachbearbeiter, nämlich eine Arbeits- bzw. Jobvermittler und einen Leistungssachbearbeiter. Mit dem Jobvermittler schließt du eine Eingliederungsvereinbarung ab, in dieser ist genau festgelegt, was du tun musst, um weiterhin Hartz4 zu beziehen. Hier geht es in erster Linie darum, dass du wieder einen Job bzw. einen Ausbildungsplatz findest. Es sind jedoch auch Umschulungs- und Bildungsmaßnahmen als Bestandteil der Eingliederungsvereinbarung möglich. Bei deinem Leistungssachbearbeiter musst du regelmäßig deine Einkommensverhältnisse offen legen, d.h. das du z.B. regelmäßig Kontoauszüge oder Kopien deiner Gehaltsnachweise abgeben musst. Es empfiehlt sich alle Unterlagen die du abgibst entweder persönlich im Jobcenter abzugeben (Lass dir das schriftlich bestätigen!) bzw. diese per Einschreiben dort einzusenden!
  • Zusätzlich zum ALGII kannst du keine weiteren Sozialleistungen, wie z.B. Wohngeld, empfangen.
  • Gerade wenn du noch unter 25 Jahren bist solltest du dich sehr genau an die Vorgaben und Termine des Jobcenters halten bzw. auch regelmäßig Kontakt zu deinem Jobvermittler halten, denn es passiert hier schnell das du eine Sanktion (=Strafe) bekommst. Dann wird ein Teil des an dich ausbezahlten Geldes einbehalten. Wenn du in einer Wohnung lebst die über das Jobcenter finanziert wird ist hier besondere Vorsicht geboten, denn ab der zweiten Sanktion wird auch der sogenannte Wohngeldzuschuss teilweise einbehalten.
  • Wenn du noch unter 25 Jahre alt bist musst du im Sinne der Gesetzgebung noch bei deinen Eltern leben. Ausnahmen gibt es hier sehr wenige, B. ein Gutachten des für dich zuständigen Jugendamts.

So, nun solltest du erstmal grundsätzlich über das Arbeitslosengeld II informiert sein. Wenn du noch Hilfe brauchst, Fragen hast oder Unterstützung bei der Beantragung brauchst, dann wende dich doch an André oder Linda!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.